Über mich

Hi,

ich bin Nadine, das ich hinter Zuhause und ich.

Geboren wurde ich 1978 in Luxemburg und wuchs anschließend inmitten einer Horde Jungs überwiegend auf einem vorstädtischen Spielplatz der Stadt Luxemburg auf.

Ich liebe schöne Dinge, Kreatives, Gestalterisches und Sprache(n), wobei die Kompetenz letzterer nachhaltig schwangerschaftsdemenzgeschädigt ist.

Studiert habe ich Germanistik, Geschichte, Englisch und Latein auf Lehramt an den Universitäten Erlangen, Leipzig und Trier und genieße derzeit das Leben im schönen Saarland als selbständige Bloggerin und Gewerbetreibende in der Geiselhaft meines Zweijährigen.

In der Bloggerwelt bin ich seit 2012 als puenktchenstempel.de unterwegs und bestreite seit Ende 2017 mit Zuhause und ich neue Wege.

Ich möchte euch hier ein Stück weit auf meiner Reise als Unternehmerin, Hausfrau, Ehefrau und Mutter mitnehmen und euch mit Tipps und Tricks sowie Geschichten aus dem Alltag das Leben verschönern.

Nicht lesen werdet ihr hier über Schulalltag, Lehrerwesen oder Bildungspolitik, denn wir sind ja bei Zuhause und ich und nicht bei Schule und ich 🙂

Ich hoffe, ihr findet ein klein wenig Inspiration in meinen Projekten und Geschichten über das Mutterdasein, das Alltagsleben, das kreative Chaos und das Bestreben ein ausgeglichenes, glückliches Leben zu führen.

Ich wünsche euch viel Spaß.

Kooperationsanfragen nehme ich gerne entgegen. Sofern sie fair und angemessen sind, freue ich mich sehr, die Umsetzungsmöglichkeiten zu besprechen.

Wie ich unsere Erinnerungen festhalte mit Project Life und Saaldigital (enthält Werbung)

Neulich schaute ich auf den Kalender und stellte fest: 3 Jahre rum. Schwupps. Einfach so. Ziemlich genau vor drei Jahren begann mein Umfeld allmählich, peu à peu fickerig zu werden, denn das errechnete Geburtsdatum rückte näher, der Bauch wurde runder und runder, doch...

#fünffragenamfünften die Mai-Edition 2018

Nunja, der 5. ist zwar längst vorbei, aber da ich am fünften mitten im Hunsrückschen Nichts war, fern jeglichen Handyempfangs, habe ich schlichtweg nicht mehr dran gedacht, den Beitrag online zu stellen. Manchmal muss man sich auch mal eine Auszeit gönnen und den...

Die selten dämliche Idee mit dem Trampolin

Eigentlich sollte der Anfangssatz dieses Beitrages lauten „das Schöne am Hause T. ist der Garten“. Nun soll man ja aber nicht lügen. Das Schöne am Hause T. ist lediglich die Tatsache, dass es über einen Garten verfügt. Der Garten selbst ist derzeit eher ein...

#fünffragenamfünften 2018, die April-Edition

Huch, schon wieder ein Monat um. Das Schöne daran ist, dass es neue Fragen von luziapimpinella gibt. Hier meine Antworten. 1. Mit welchen berühmten Persönlichkeiten würdest du gerne mal eine wilde Party feiern?{Kein Partytyp zu sein und nicht zu feiern, gilt übrigens...

Der Frühling naht, die Gartensaison ist eröffnet

Wie sehr habe ich es mir immer gewünscht, einen Garten direkt am Haus zu haben! Aufgewachsen bin ich in einer überschaubaren Wohnung in der Vorstadt von Luxemburg. Die Wohnung war super, ich hatte ein eigenes Zimmer, es gab einen Keller, eine Garage, Balkon vorne,...