luziapimpinella fragt, ich antworte. Auch im März.

1. Wenn du ein Gericht zum Essen wärst, was wärst du dann?

Aktuell wohl eine Maultasche. „Mir ist kalt. Ich bin müde. Ich hab Hunger. Mir ist kalt. Kackwinter, ich will Frühling. Mir ist kalt. Ich bin müde. Ich hab Rücken. Wann wird’s endlich Frühling?.“

2. Welches Buch oder welche Bücher liebst du so sehr, dass du es / sie mehr als einmal gelesen hast?

Soviel sei mal gesagt, Leo Lausemaus und Schlaf gut, Bagger Ben sind die mit Abstand am häufigsten gelesenen Bücher meines Lebens. Inzwischen verbindet uns aber eher so ’ne Hassliebe…

Wenn ich näher drüber nachdenke, habe ich aber auch jenseits der Wimmelbuchszene kein wirkliches Lieblingsbuch. Trotzdem gibt es natürlich ein paar, die ich aus welchen Gründen auch immer mehrfach gelesen habe.

Die Harry Potter Reihe z.B., die habe ich inzwischen glaube ich 3 mal durch und finde immer noch Elemente, die mir in den ersten Durchläufen entgangen sind und nochmal eine weitere Dimension hinzufügen. Diese zillionen kleinen feinen Details, die wirklich bis ins kleinste durchdachte sind, finde ich echt faszinierend. Auch wenn ich ansonsten so überhaupt nix mit Magie oder Phantasy am Hut habe, ist das ein Gesamtkunstwerk, vor dem ich tatsächlich den Hut ziehe.

Ein paar weitere Titel, die ich mehrfach gelesen hab sind:

* Remembering Babylon, David Malouf.
* À la Recherche du temps perdu, Marcel Proust.
* Bridget Jones‘ Diary, Helen Fielding.

Tja, dann wäre da ja noch die Sache mit dem Studium. Ich habe halt einfach Latein und Anglistik studiert, was meinen Büchergeschmack für Menschen fern dieses Studiengangs insgesamt etwas bizarr erscheinen lässt. Zumindest habe ich außerhalb der Uni bisher noch von niemandem gehört, dass Ovid und so ziemlich alles von Shakespeare auf der Hitliste recht weit oben stehen.

Alles in allem muss ich aber gestehen, momentan herzlich wenig zu lesen und wenn, dann tendenziell eher Gartenbücher oder ähnliche Sachbücher.

3. Entschuldigst du dich zu oft?

Nein. Wenn ich etwas verbockt habe, stehe ich zwar durchaus dazu und entschuldige mich auch aufrichtig dafür. Da ich aber insgesamt eher vor meiner eigenen Tür kehre und darüber hinaus ein eher sehr direkter und ehrlicher Mensch bin, wissen die meisten, wie ich was meine, so dass ich nicht allzu oft das Gefühl habe, mich für irgendetwas entschuldigen zu müssen. .

4. Wann und über was hast du das letzte Mal laut gejubelt?

Ich habe einen zweijährigen daheim. Phrenetische Jubelgesänge sind derzeit an der Tagesordnung. Sei es, weil er sich allein auf die große Rutsche traut oder völlig kleckerfrei aus dem Becher trinkt oder sich selbst an-/auszieht. Ich freue mich bei dieses Entwicklungssprüngen jedesmal als ob der Club deutscher Meister geworden wär.

5. Wenn Geld keine Rolle spielen würde, wo würde deine nächste Reise hingehen und wie würde sie aussehen?

Das kommt sehr drauf an, wie lange Agent Orange noch Präsident ist. Prinzipiell fände ich es extrem geil, mal ein halbes Jahr mit einem riesen Wohnmobil durch Canada und die Oststaaten der USA zu tuckern. Also so eins mit integrierter Garage für den Kleinwagen, damit man einerseits völlig flexibel überall hinfahren kann und trotzdem sei eigenes Bett immer dabei hat. Das fände ich richtig gut!

Allerdings reizt mich dieses Vorhaben tatsächlich deutlich weniger, so lange ein unberechenbarer Irrer mit dem Entwicklungsstand eines Dreijährigen eins der beiden Länder „führt“. Und da bisher auch keiner von uns beiden einen LKW-Führerschein oder im Lotto gewonnen hat, wird aus dem Plan wohl noch länger nix werden.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?