Kann Spuren wie auch immer gearteter Werbung beinhalten.

Besser spät als nie nehm ich noch schnell an Nics Fragerunde im November statt, wenn auch diesmal recht bildkarg. Verzeiht es mir, denn ich blogge gerade von unter der Bettdecke aus. Dass der fünfte aber auch immer so überraschend kommt.

1. Wo informierst du dich über das Tagesgeschehen?

Üblicherweise am Handy. Ob das nun die App der Süddeutschen, der FAZ oder der Tagesschau ist, oder aber auch alle drei, ist tagesformabhängig.

2. Auf welche zwei Dinge kannst du nicht verzichten?

Können wohl auf alles, wollen aber nicht:

Zum einen meine elektrische Zahnbürste, die vermisse ich jedesmal schmerzlichst, wenn ich unterwegs bin und zum anderen mein Handy.

Ja, Sucht hin oder her, das kleine Apfelgerät ist für mich Bibliothek, Fotothek, Disco, Kino, Arbeitsgerät, Wecker, Orientierungshilfe, To Do Liste in einem. Auch wenn es immer schwieriger wird, sich draußen mit Menschen zu unterhalten, weil alle in ihrer devoten Screenhaltung erstarren, würde ich das Teil nicht mehr missen wollen.

3. Welches nutzlose Talent besitzt du?

Eins meiner besonderen Talente ist es, Dinge, die ich just noch in der Hand hatte, vollkommen unauffindbar zu machen. Die Batterien der PC Maus sind leer, ich öffne das Fach, nehme die alten raus, greife in die Schublade, nehme neue Batterien, will sie in die Maus einlegen: Maus weg. Vollkommen unauffindbar weg. Auf einem halben Quadratmeter, von dem ich mich keinen Millimeter entfernt habe: weg!

Am nächsten Tag liegt die Maus selbstredend direkt vor meinen Augen, an einer Stelle, an der ich tags zuvor mindestens acht mal geschaut habe, aber da hätte ich sie nicht gefunden, auf Gedeih und Verderb. Vielleicht sollte die Frage lauten: „was ist deine geheime Superkraft“. Die Antwort wäre auf jeden Fall, schwarze Löcher erzeugen, ohne es zu wissen.

An einer mangelnden Hirnleistung kann es nämlich nicht liegen. Denn wie ich gerade eben erst wieder auf der Blogst Party feststellen durfte: selbst den allerletzten Scheiss der tiefsten 90er, kann ich Mir merken und 30 Jahr später noch auf Punkt und Komma mitsingen, als wäre ich Teil der Band gewesen. Von den 80ern fang ich gar nicht erst an. Dabei fand ich das Zeug damals schon mehr als grenzwertig. Also ich rede gerade von sowas wie Laserkraft 3D, Backstreet Boys, Reinhard Mey, Spice Girls, und ähnlichem wofür ich im Leben keinen Cent für ne Platte ausgegeben hätte. Und trotzdem sind die Texte bis zum Sankt Nimmerleinstag ins Hirn gebrannt. Hmm, vielleicht ist also doch eher das mein nutzlosestes Talent: Texte von Liedern memorisieren, die ich weder mag, noch je hören mochte, und erst recht niemals wiedergeben können muss. Hauptsache Speicherplatz auf der Hirnfestplatte belegen…ich will noch ein bisschen tanzen….yeah, rock you body right…

4. Sprichst du manchmal mit Gegenständen?

Fällt unter Sprechen auch Fluchen und Beschimpfen? Dann ja. Falls nicht, dann bleibt es bei Beschwörungen à la „och bitte, nun funktionier schon endlich.“

5. Welchen Akzent findest du charmant?

Mir reicht da ein Dialekt. Das fränkische rrrr macht mich schwach. Ich muss dazu gar nicht ins Ausland.

Viel mehr gibt’s dazu auch gar nicht zu erzählen.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?